Courage to do something different.

We develop something special together with our clients. With a healthy dose of courage, a little optimism, lots of enthusiasm and attention to detail. Based on profound understanding of the brand and appropriate for the brand, but as a communication-focused maverick.

Editorial Design, EntrepreNews

Project: Editorial Design

51 6 2
EntrepreNews, Magazine Design
We all started somewhere – back then you were mundanely referred to as “self-employed”, but today you have a startup (no matter if you have venture capital or not) or are an entrepreneur. Admittedly, that does sound much cooler. And thus we were given the job of developing a design for the magazine for this target group, called “EntrepreNews” (copyright by Dominik Mayer) under the patronage of the Salzburg Chamber of Commerce. The word “cool” luckily didn’t come up again in our briefing, and we needed one volume’s worth of time to get into it – and are more than happy with the layout. Our client was too. Our very own Paul helped us once again with the top-notch illustrations. The magazine’s character also underscores the topic and is actually what makes the characterization unique. Startup language. Here’s to hopefully many more volumes! (And special thanks to the editorial team of the Salzburg Chamber of Commerce for putting their faith in us.)

Wir alle haben ja mal angefangen – damals hieß das noch banal „Selbständig“ – heute ist man ein Startup (egal ob mit oder ohne Risikokapital) oder Entrepreneur. Zugegeben – klingt viel cooler. Und so war auch die Anforderung, ein Magazindesign für diese Zielgruppe zu entwickeln unter dem Titel „EntrepreNews“ (Copyright by Dominik Mayer) unter der Schirmherrschaft der Salzburger Wirtschaftskammer. Das Wort cool ist dann im Briefing zum Glück nicht mehr gefallen, wir haben auch eine Ausgabe lang gebraucht uns darauf einzustellen – sind aber jetzt mehr als zufrieden mit dem Layout. Und natürlich auch der Kunde. Und Paule unterstützt uns wiedermal mit erstklassigen Illustrationen. Der Zeitungscharakter unterstreicht das Thema zusätzlich und macht die Charakteristik eigentlich erst unique. Startup-Sprache. Auf hoffentlich noch viel mehr Ausgaben! (und Danke für das Vertrauen dem ganzen Redaktionsteam der WK Salzburg)